5 Wochen Corona – Ein kleines Fazit

Seit nun mehr 5 Wochen haben wir nun den Lock Down unserer Gesellschaft. Sollen zu hause bleiben, Abstand zu Personen halten, Kurzarbeit fahren, usw. usw.
Wie hab ich das bisher erlebt? Ganz einfach.

Da ich alleine lebe, hat sich für mich nicht sehr viel verändert. Ich geh immer noch normal einkaufen. Natürlich mit Maske und Wagerl, wie die Geschäfte oder unsere Regierung das so wollen.
Ich bin weder in Panik verfallen, noch habe ich irgendwas gehamstert.
Kein Klopapier, keine Hefe, keine 200 Wasserflaschen, kein Desinfektionsmittel – nichts.

Es lebt sich ganz gut damit. Mir Fehlt es an nichts. im Gegenteil. Wenn man Abends doch mal spazieren geht, hat man seine Ruhe weil sowieso nichts los ist auf den Straßen.

Ab und zu treffe ich mich freunden auf eine Zigarette, oder auch 2. Natülich halten wir den geforderten Abstand ein, manchmal sogar mehr.
Angesprochen von der Polizei wurden wir noch nie. Weder verwarnt oder gestraft.

Es geht also so dahin mit dem Corona Virus.
Langsam wird alles wieder hoch gefahren. Vermisst wurde von mir eher nichts. Positiver Effekt dabei: Man hat wieder mehr im Börsel, da man mehr selbst Kocht und weniger im Stammlokal sitzt.

Corona und seine Auswirkungen

Wir schreiben das Jahr 2020, Corona hat die Welt im Griff. Nein, nicht das Bier sondern ein kleiner Virus.
Grenzen werden geschlossen, Ausgangssperren verhängt, Ganze Länder sind im Ausnahmezustand, und was weis ich noch alles.

Was mich aber mehr beschäftigt und auch erheiterst sind so ein paar Nebenwirkungen und Auswirkungen die ich so echt nicht für möglich gehalten hätte. Zugegeben die erheitern mich auch. Ich gehe nachfolgen mal auf einige Dinge ein und kommentiere Diese dann auch entsprechend.

Hamsterkäufe

Nein, ich meine jetzt nicht die kleinen süßen Tierchen, sondern die Sonderlinge der Gattung Mensch dafür Sorgen das die Regale Leer sind in den Supermärkten. Bei weitem aber nicht alle. Es wurden zwar auch Lebensmittel gehamstert, aber am meisten Toilettenpapier.
Ich muss mit an den Kopf fassen wen Leute mit 8 Packungen a’ 20 Rollen von dem Kostbaren gut den Laden verlassen. Meine lieben Mitbürger:

  1. könnt ihr in 2 – 3 Wochen, die es vielleicht dauert, nicht mal so viel fressen das ihr das alles verscheißen könntet um Soviel Klopapier zu rechtfertigen.
  2. würde ich lieber mal etwas Rücksicht auf die Mitbürger nehmen die nicht mal eben für 4 Woche einkaufen können weil Ihnen einfach das Geld dafür fehlt. Danke das diese Leute dann leere Regale vorfinden, bzw. das “billige” Scheisshauspapier weg ist und der Mindestpensionist sich 3 mal überlegen muss ob er sich das teure kauft.
  3. Habt Ihr immer noch nicht mitbekommen das die Grundversorger offen bleiben? Dann wäre der Kauf von 100 Rollen Klopapier gerechtfertig, den einigen hat man sicherlich ins Hirn geschissen.

Fake News

Ich musste schon lesen die WM wird abgesagt, weil ja Österreich hier mal dabei gewesen wäre.
Wo habt Ihr den euch das wieder aus dem Hinter gezogen? Die WM wird auf 2021 verschoben. Aber Hauptsache man hat wieder mal eine Verschwörung herauf beschworen.

Panikmache

Hört endlich amal auf mit eurer Panik mache. Die Maßnahmen die gesetzt wurden sind ungewohnt und sicher auch für den ein oder anderen Nervig. Sie wurden gesetzt um ältere Menschen, die statistisch und belegter weise eher betroffen sind zu Schützen. Und ich finde das auch völlig in Ordnung. Jedes Leben das man so schützen und Retten kann ist ein gewonnenes leben. Einige kümmert das aber nicht. Die spazieren immer noch draußen rum, Treffen sich mit Ihren Grüppchen und naja. Sofern ihr euch mit dem gehorteten Papier mal die Scheisse aus dem Hirn gewischt habt, so benutzt es dann auch bitte. Bleibt zu hause und beschäftigt euch anderweitig.

Fazit

Ich könnte jetzt noch viel weiteres hier anführen. Aber spare mir das einfach. I reiss mir jetzt ein Bierchen auf, und bin einfach Froh das sich die Welt morgen genauso weiter drehen wird wie heute.