Feiertage hätte ich gern, aber nicht den Anlass!

Eigentlich habe ich nichts gegen Weihnachten. War es doch immer die Zeit bei der man sich auf Familie besinnt und vielleicht derer gedenkt die nicht mehr da sind. Im Grunde ja auch ganz schön. Wenn man nicht so Emotional sein kann wie ich.
Wenn man dann noch innerhalb 6 Wochen die Mutter und eine gute Freundin verliert, dann freut mach sich nur noch auf die Feiertage. Aber vor dem Anlass an sich hat man Angst.
Angst vor dem Gefühl und was es auslösen wird.
Ich bereite meinen Freundeskreis schon vor das ich eventuell über Weihnachten nicht erreichbar bin. Einfach weil ich weder möchte das es jemand mitbekommt wie es mir geht, und weil ich keinem Weihnachten versauen möchte. Und um etwas Ruhe zu finden, abschalten und mich aufs neue besinnen was noch alle auf mich zukommen wird.

2020 wird definitiv etwas neues werden. Vieles ist und wird anders. Einiges gut, einiges schlecht.
Ich lasse es auf mich zukommen. Immer das beste draus machen. Das ist der Leitspruch der wohl immer geben sollte.